Mittsommerabend im Hamburger Hafen: Facts, Fun und beste Bilder!

Unsere beim „Summer-Opening“ in Berlin unter Beweis gestellte Top-Connection zum Wettergott hält an: Beim Mittsommer-Event in Hamburg am 23. Juni herrschten wieder hochsommerliche Temperaturen bei blauestem Himmel – perfekte Bedingungen also, um sich von einer exklusiv gecharterten Barkasse aus der City an den Elbstrand bringen zu lassen und dort den Tag mit einem gekühlten Drink ausklingen zu lassen!

Für dieses Programm kamen SMARTis aus dem Ebba Simon Haus und dem Albrecht Mendelssohn-Bartholdy Haus am frühen Sonntagabend in die historische Speicherstadt.

Jens Germerdonk, versierter Vermittler von Hamburg-Wissen, zeigte uns bisher unbekannte Seiten des UNESCO Welterbes, das ab 1883 auf einem dafür umstandslos abgerissenen Wohngebiet gebaut wurde, um den Kaufleuten kurze Wege zwischen Kontor (Büro) und Lager zu bieten.

Wo einst in einer Freihandelszone wertvolle „Kolonialwaren“ wie Kaffee, Kakao, Tee und Gewürze lagerten, gibt es heute nur noch einige Teppichspeicher neben Loft-Büros und Attraktionen wie dem Miniatur-Wunderland.

Wer hätte das gewusst?

Wohnen ist in diesem nicht sturmflutsicheren Areal verboten, anders als in der südlich angrenzenden HafenCity. Seit der Jahrtausendwende entsteht dieses ambitionierte Bauvorhaben der Hansestadt, ein ganz neuer Stadtteil, dessen „Leuchtturmprojekt“ Elbphilharmonie sogar den „Michel“ als Wahrzeichen der Stadt abgelöst hat. Das Talent, profunde bau- und architekturgeschichtliche Expertise kurzweilig zu präsentieren, stellte Jens nach dem Spaziergang auch auf besagter Barkasse unter Beweis.

Schönstes Hafenpanorama und ein angenehm lauer Fahrtwind kennzeichneten den einstündigen „Törn“, der uns durch Kanäle, ein Hafenbecken mit Industrieanlagen, vorbei an Unilever-Haus und „Elphi“, Landungsbrücken und Fischmarkt bis nach Neumühlen brachte. Am Sandstrand, der sich von hier kilometerweit nach Westen ausbreitet, wurde das Picknick ausgepackt: es gab sogar Selbstgebackenes ¬– und auch der Rosé, dessen Farbe bald vom Abendhimmel übernommen wurde, war noch gut gekühlt!

Unser Resümee: „Unbezahlbare Quality Time – free for SMARTis!“