Lobenswert: „SMARTis-Beteiligung“ beim Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative von DIE ZEIT, STIFTUNG LESEN und DEUTSCHE BAHN STIFTUNG. Seit 2004 will er Begeisterung für Bücher wecken und die Bedeutung des Vorlesens in die Öffentlichkeit tragen.

Neben Celebrities waren 2019 auch SMARTis im Einsatz

650.000 Menschen haben sich am oder um den 15. November als Vorlesende oder Zuhörende beteiligt, darunter nicht nur Prominente wie die Fußballprofis Almuth Schult und Mats Hummels, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey oder Autorin Charlotte Roche, sondern auch sechs SMARTis: Simone und Cynthia bereicherten den Nachmittag in einem Kölner Seniorenheim. Kristina aus dem Franz Oppenheimer Haus las in Frankfurt in der Kita Weltentdecker, die auch ihre Tochter besucht. Leonie aus dem Karl Wolfskehl Haus war in der Kita Regenbogenland zu Gast, Racha und Sonja aus dem Alphons Silbermann Haus in Köln in den Kitas Zollstöckchen und Villaluna.

Support durch Beratung und „Vorlesepakete“

SMARTments student hat das Engagement der Studentinnen mit „Vorlesepaketen“ gewürdigt, zu denen neben Büchern und T-Shirts auch Büchergutscheine gehörten. Unterstützung gab es außerdem bei der Suche nach dem passenden Vorleseort. Wir freuen uns sehr über diesen Einsatz für das Gemeinwohl trotz Studien- und Arbeitsalltag, der einigen so viel Spaß gemacht hat, dass sie inzwischen sogar noch einmal vorgelesen haben!