Weihnachtsstimmung auf dem Wasser

„Leinen los!“ hieß es am 15. Dezember in Frankfurt und Hamburg. Bei den Rundfahrten auf dem Main und der Elbe zeigten sich die Städte im Lichterglanz von ihrer schönsten Seite.

Mit dem ältesten fahrtüchtigen Dampfschiff Deutschlands über die Alster

Mit dem ältesten fahrtüchtigen Dampfschiff Deutschlands über die Alster Der Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg war in vollem Gang, als 15 SMARTis am 3. Adventssonntag auf der Sankt Georg begrüßt wurden. Der vordere Teil des Dampfschiffes von 1876 war für die Gruppe aus den nach Ebba Simon und Albrecht Mendelssohn-Bartholdy benannten Hamburger SMARTments student Häusern exklusiv reserviert. Es folgten anderthalb fröhliche Stunden auf Binnen- und Außenalster bei bestem Wetter, und mit Einbruch der Dämmerung erstrahlte die weihnachtliche Festbeleuchtung der Stadt. Der sorgfältig restaurierte Oldtimer, ältester seiner Art in Deutschland, schnaufte leise und dampfte kräftig, während die Kapitänin über das Sprachrohr mit dem Maschinisten im Unterdeck konferierte und zudem die Moderation der Rundfahrt übernahm. Letztere allerdings dürfte angesichts der vom Glühwein befeuerten Unterhaltung kaum einem SMARTi in Erinnerung geblieben sein…

Auf dem „Skyliner“ Palladium wurde über den Main geschippert

Auf der viel größeren und motorisierten Palladium – 90 Jahre nach der Sankt Georg 1977 vom Stapel gelaufen – herrschte nach einer Runde Begrüßungsgetränke ebenfalls Hochstimmung. Die Main-Metropole zeigte sich vom Wasser aus von ihrer schönsten Seite, während sich die Gruppe aus dem Franz Oppenheimer Haus lebhaft über wesentliche Fragen des Alltags austauschte und neue Freundschaften geschlossen wurden.